Herkunft und Story

Warum eigentlich?

Mein erklärtes Ziel als Kakaobotschafter ist es, diese wundervolle Pflanze auf dem, für die Umwelt
und Menschheit verträglichstem, Weg zu den Menschen zu bringen, die diese Medizin brauchen.
Das ist für mich vor allem die Bevölkerung der industrialisierten Länder (inklusive mir). Denn wir sind es,
die durch unser Privileg und unsere Kaufkraft einen schnellen Wandel in der Welt erzeugen können.

Aus der Wertschöpfungskette möchte ich eine Wertschätzungskette kreieren,
in der jedes einzelne Kettenglied seine Anerkennung, seinen Lohn und seinen Respekt erhält.
Angefangen beim Kakaobauern und seinem Land, über Misch und mein Team bis hin
zu Dir und deinem Zuhause.

Auf dieser Grundlage arbeite ich im Moment mit zwei verschiedenen Kakaosorten aus zwei verschiedenen Umwelt- und Sozialverträglichen Projekten.

Und hier erfährst du, welche das sind und warum ich diese wähle:

Perú

Ursprung_Banner_Zertifikate.png
Bildschirmfoto 2021-04-15 um 10.11.04.pn

Seit 2020 stehe ich mit Jan von Original Beans in Kontakt. Als Conservation Cacao Leader ist es seine Mission, die seltensten und feinsten Kakaos der Welt zu identifizieren, zu bewahren und die Infrastruktur zu erschaffen, damit diese besonderen Bohnen auch bei uns Anerkennung finden. Durch die erzeugte Nachfrage können diese seltenen Kakaos vor einem Aussterben bewahrt und für die Nachwelt erhalten werden.

Mit dem Sourced As Original Beans Standard von Jan und seinem Team, garantieren sie auf verschiedenen Ebenen einen nachhaltigen Umgang mit Umwelt, Menschen und natürlichen Ressourcen. Jan steht in persönlichem Kontakt mit den vor Ort arbeitenden Kooperativen und Bauern, welche ich bald persönlich zu besuchen hoffe.

Original Beans tun somit ihr Bestes, um fairen und nachhaltigen Kakao in die Welt zu bringen.
Mit über 13 Jahren Erfahrung und persönlich betreuten Projekten in Pan-Amerika und Afrika zeigen sie größtmögliche Exzellenz in ihrem Vorgehen.

Somit ist es mir eine Ehre und Freude, Original Beans als meine Geschäftspartner willkommen zu heißen.
Für die erste Zusammenarbeit entschied ich mich für die Peruanerin aus ihrer Riege an herausragenden, ursprünglichen Bohnen, genannt Piura Blanco.

Hier geht es zum Fact Sheet über diese einzigartige Bohne.

Und im Anschluss findest du ein paar Impressionen vom Projekt
sowie den dahinterstehenden Menschen.

OriginalBeans-Logos-Supporting_sourced-3

Belize (on hold)

Ursprung_Banner_Zertifikate.png
10676388_839728172760729_615328183530730
Logo_Kakao.png

Anfang 2019 verschlägt es mich auf meiner Kakaoreise in's winzige Land Belize, östlich von Mexiko. 
Während ich meine Studien auf einer Permakulturfarm mit Kakaofokus durchführe, bekomme ich zu Ohren, dass es in der Region eine biologisch arbeitende Kakao-Kooperative gibt.

Die Toledo Cacao Growers Association, abgekürzt TGCA, setzt sich dafür ein, dass die Kakaobauern in der Region die erforderliche Infrastruktur, gute Preise und allgemeine Unterstützung erhalten.

Nach einem kurzen Kontakt mit einem Vertreter der TGCA sitze ich in einem Pickup und durchquere mit ihm den Dschungel, um bei verschiedenen Bauernfamilien Kakao abzuholen und zu beobachten wie die Kinder unter den Kakaobäumen mit den Hühnern spielen und in welcher Vielfalt die Höfe erstrahlen.

Nach einem ganzen Tag voller Bauernbegegnungen schien es mir offensichtlich, dass ich diese Menschen mit meiner Vision unterstützen möchte. So gab ich meinen Handschlag für eine halbe Tonne Kakao und das Abenteuer begann. 

Hier ein paar Impressionen meiner Reise, dem Kakao und den Menschen.

DSCF1503_bearbeitet_edited_edited.jpg